Auftakt bei den Ranglistenturnieren in Glinde

Nach 14 Monaten Turnierpause - auf Grund der Geburt ihrer zweiten Tochter - traten Kai und Vanessa Feldhusen wieder ins Rampenlicht des Turnierbetriebes. Traditionell beginnt das Ranglistenjahr im Januar in Glinde. Die große, mit gutem Parkett ausgestattete Fläche, der schön hergerichtete Saal und die vielen Zuschauer sind der Garant für höchstmögliche Leistungen der S-Klassen im Turnier. Für Kai und Vanessa war es das erste Ranglistenturnier in ihrer tänzerischen Laufbahn. Weitere sollen folgen.
In der Masterclass I angetreten waren am 22.01.2023 23 Paare, davon sechs aus Niedersachsen. Unsere beiden erhielten 25 Kreuze in der Vorrunde und zogen damit sicher ins Semifinale ein. Dort war das Feld von der Bewertung her eher homogen, so dass sie sich einen geteilten 10. Platz ertanzten. Unter den niedersächsischen Paaren waren sie das beste. Mit ihrer Leistung sind beide deshalb sehr zufrieden, dennoch möchten sie bis zum nächsten Turnier noch an ihrer Kondition arbeiten.
Herzlichen Glückwunsch.

Workshop-Serie Latein im Rückblick

Achtmal übten sich jeweils sieben Paare und drei Einzelpersonen donnerstags im Lateintanz. ChaCha, Rumba und Jive auf Turnierniveau waren für einen Teil der Teilnehmer, die bisher nur in Gesellschaftstanz Vorkenntnisse mitbrachten, eine gewisse Herausforderung. Spaß gemacht hat es allen, denn am Ende des Workshops waren die Turnierfolgen für zwei der genannten Tänze fertig und im dritten Tanz begonnen. Nun heißt es, die Folgen weiter zu trainieren und zur Turnierreife zu bringen. Ob das gelingt, wird sich zeigen.
Im neuen Jahr wird Übungsleiter Adrian Kopp eine neue Umfrage starten und etwaige Interessen ausloten. Zusammen mit dem Vorstand wird dann beraten, wie ein zukunftsfähiges Lateinkonzept in unserem Verein aussehen könnte.

Der Vorstand dankt Adrian Kopp ganz herzlich für sein Engagement, den Lateintanzsport in Göttingen wieder zu etablieren.

Weihnachtsgruß vom Dienstags-Tanzkreis

Unser Dienstags-Tanzkreis sendet seine Weihnachtsgrüße in die weite Welt des Tanzsports und darüber hinaus. Neue Mitstreiter sind im neuen Jahr herzlich willkommen. Zum dreimaligen Schnuppern einfach über e-Mail anmelden, Bestätigung abwarten, und los geht es mit dem wöchentlichen Tanzvergnügen. Egal, ob Anfänger und Wiedereinsteiger, egal ob jung oder Silver-Ager. Jedes Paar, dass sich (wieder) tänzerisch ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen. Gleiches gilt selbstverständlich auch für unseren Donnerstags-Tanzkreis.

Aufstieg in die B-Klasse Standard

Berti Manshausen und Andrea Scharoll haben es geschafft. Im tief verschneiten Thüringer Wald gelang ihnen beim Weihnachtsbaum-Turnier in Masserberg am 10.12.2022 der Aufstieg in die Masterclass III B Standard mit einem 5. Platz. In der Bewertung dominierten die Vieren und Fünfen, und als bester Tanz gelang ihnen der Langsame Walzer.
Nun heißt es, im Training die Choreografien mit B-Figuren und -Tempi auszustatten und auch den Wiener Walzer öfters zu trainieren. Der Sprung in die sogenannte Frackklasse bringt viele neue tänzerische Herausforderungen mit sich.
Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg.

Workshop-Serie Standard mit Sebastian Bartels

Ganzjährig gut besucht: die Workshop-Serie Standardtanz mit Trainer Sebastian Bartels (A-Lizenz). Turnierpaare anderer Vereine sind herzlich willkommen.
Das Foto zeigt den letzten Termin diesen Jahres am 20.11.2022. Weiter geht es dann 2023. Die Termine dazu stehen bereits fest und sind unter der entsprechenden Rubrik auf unserer Homepage nachlesbar.

Aufstieg in die HGR C-Klasse Standard

Es fehlten noch vier Punkte. Die Platzierungen waren bereits ertanzt.
Lukas Kuschel und Katharina Hölzchen machten sich am 19.11.2022 auf den Weg zum TSC Astroria nach Norderstedt, um genau diese Punkte noch zu holen. Dreizehn Paare waren in der HGR D-Klasse Standard angetreten, um ihre Tanzleistung bewerten zu lassen. Die Vorrunde lief für unsere beiden hervorrangend. Fünf Wertungsrichter am Rand und alle der gleichen Meinung: 15 Kreuze. Die Zwischenrunde war schon härter, aber der Sprung ins Finale gelang noch sicher. Das Siebener-Finale brachte dann bunt gemischte Bewertungen bei fast allen Paaren. Lukas und Katharina wurden zwischen Platz Drei und Sieben gewertet. Durch Ausrechnung ergab sich dann der sechste Platz mit sieben Punkten. Damit war der Aufstieg in die C-Klasse geschafft. Diese wurde dann im Anschluss noch mitgetanzt.
Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg.

Abschlussveranstaltung der „Leistungsstarken 66“ in Unterschleißheim

Heinrich und Marion Kreilein qualifizierten sich auch in diesem Jahr wieder für das Abschlussturnier der "Leistungsstarken 66", welches am 06.11.2022 in Unterschleißheim ausgetragen wurde. Aus fünf Qualifikationsturnieren wird die Rangliste dieser Sonderturnierserie ermittelt. Die beiden freuen sich über Rang 17 von 51 Paaren.

Fotos von Alexander Gerner, www.blitznicht.de

OWL tanzt(e) 2022 in Bielefeld

In der HGR D ST starteten Lukas Kuschel und Katharina Hölzchen (Bild links). Ihre Platzierungen für den Aufstieg in die C-Klasse haben sie bereits erfüllt. Bei "OWL tanzt" waren sie angetreten, um die noch fehlenden Punkte zu ertanzen. Das hat prima geklappt. Mit zweimal 20 Punkten hat sich das Wochenende für Lukas und Katharina gelohnt. Vier Punkte stehen nur noch aus.
Samstag, 05.11.2022: 4. Platz von 30 Paaren
Sonntag, 06.11.2022: geteilter 7. Platz von 32 Paaren

In der SEN III C ST starteten Berti Manshausen und Andrea Scharoll (Bild rechts). In der Vorrunde erhielten sie die zweithöchste Bewertung. Im Finanle dann kämpften die anderen Paare härter, sodass es für unseren beiden der 4. Platz wurde, der nur ganz knapp mit einem Punkt Unterschied zum dritten Platz gewertet wurde. Für Berti und Andrea fehlt noch eine Platzierung für den Aufstieg. Die notwendigen Punkte sind bereits erreicht.
Samstag, 05.11.2022: 4. Platz von 9 Paaren
Sonntag, 06.11.2022: geteilter 8. Platz von 12 Paaren

Streiflichter: Innovationspreis für Dr. Daniel Grosch

Unter der Rubrik "Streiflichter" möchte der Verein besondere Ereignisse oder Leistungen unserer Tänzer und Tänzerinnen - auch außerhalb des Tanzsportes - bekannt machen.
Daniel Grosch (Sen. I S ST) hat in Zusammenarbeit mit der Firma Flügel GmbH aus Osterode für die Entwicklung einer neuartigen Borkenkäferfalle den Innovationspreis 2022 erhalten. Das Göttinger Tageblatt würdigte am 26.10.2022 die Leistung des Teams mit einem Artikel.
Herzlichen Glückwunsch dafür auch vom Vorstand.